Osteopathie

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche manuelle Form der Medizin, welche sich in drei Teilbereiche unterteilen lässt:

  • Parietale Osteopathie – Behandlung der Muskulatur und der Gelenke
  • Craniosacrale Osteopathie – Behandlung der Schädelknochen und des Nervensystems
  • Viscerale  Osteopathie – Behandlung der inneren Organe

 

Das Ziel der Osteopathie ist es, Funktionsstörungen im Körper zu erkennen und unter ganzheitlichen Gesichtspunkten zu behandeln. Nicht die einzelne Beschwerde ist wichtig, sondern dass der Organismus als Ganzes einwandfrei funktioniert. Damit unterstützt die Osteopathie die Selbstheilungskräfte des Körpers, die dann voll wirken können, wenn alle Systeme und Strukturen frei bewegen und arbeiten. Heilen kann sich unser Körper nur selbst.

Der Ansatz der Osteopathie ist einfach:

Leben zeigt sich in Form von Bewegung. Dort wo Bewegung verhindert wird, macht sich Krankheit breit. Bei schweren Erkrankungen wie Krebs, Infektionskrankheiten und akute psychiatrische Erkrankungen ist die Osteopathie nicht indiziert.

Behandlungskosten

Die Osteopathiebehandlung wird von den privaten Krankenkassen, der Beihilfe und den privaten Zusatzversicherungen zum größten Teil übernommen. Die gesetzlichen Krankenkassen beteiligen sich immer mehr an den Kosten. Fragen Sie diesbezüglich nach.

Die Osteopathie findet freitags in unserer Praxis in selbständiger Tätigkeit unserer Physiotherapeutin, Heilpraktikerin Christina Kreis statt.

Termine nur nach Vereinbarung.