Krankengymnastik PNF

Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF) ist eine überwiegend aktive Therapiemethode, die über neuromuskuläre Reize Einfluss auf die Muskelspannung nimmt, mit dem Ziel der Kräftigung oder Entspannung des Muskels.

Dabei wird beim Patienten durch exterozeptive und enterozeptive Reize die Reizbildung und -leitung im nerval-muskulären System angesprochen und seine Bewegung darüber gebahnt.

Die Ziele hierbei sind die Normalisierung des Muskeltonus im Sinne der Entspannung oder Kräftigung, die Verbesserung der Koordination physiologischer Bewegungsabläufe und die Steigerung des Bewegungsausmaßes.

PNF wird überwiegend bei neurologischen, orthopädischen und chirurgischen Krankheitsbildern eingesetzt.